Westerwald: Wertschöpfung in der Region halten

Landrat Achim Schwickert präsentierte anlässlich der Veranstaltung „Wirtschaften mit Energie“ in Meudt Fakten und Zahlen der Windenergie im Westerwald. So seien bereits 93 Anlagen installiert, die insgesamt 94.000 Kilowattstunden erzeugen. Weitere 14 sind genehmigt. Doch auch andere Energieformen wie Biogas, Biomasse und Photovoltaik werden im Landkreis stärker ausgebaut.

Energiewende  nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht ein Großthema

Für Wilfried Noll von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft ist die Energiewende ein Großthema, nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht. Auch die Landschaft werde durch die Anlagen von Veränderungen geprägt sein. So könnten bis zu 800 Windenergieanlagen auf den windhöffigen Wald konzentriert werden, erklärte Landrat Schwickert. Etwa 50 weitere große Windräder seien jedoch in nächster Zeit realistisch. Bernhard Brauner vom Neu-Isenburger Genossenschaftsverband erläuterte regionale Konzepte für erneuerbare Energien und Details zur Gründung und Praxis von Energiegenossenschaften in seinem Vortrag „Das gab es alles schon mal.“ Dabei griff Brauner den Grundsatz „Das Geld des Dorfes dem Dorfe!“ des Westerwälders Raiffeisens auf. Wie ein Beteiligungs- und Finanzierungsmodell für Kommunen und Bürger gefördert werden kann, erklärte Bernd Hermann von der Landesbank Baden-Württemberg mit einer Übersicht über die zahlreichen Unterstützungsprogramme.

Start vieler Projekte könne erst mit einer Förderung ermöglicht werden

Der Start vieler Projekte könne laut Hermann gar erst mit einer Förderung ermöglicht werden. „Wind machen viele; aber sich wirklich beteiligen, das ist was ganz anderes“, so Wolf-Rüdiger Stahl von der Mainzer DAL Structured FinanceGmbH. Es müsse genauestens und von Fall zu Fall geprüft werden, ob eine Gesellschaft oder Genossenschaft lohnenswert ist. Stahl sprach sich besonders für die Erhaltung der Wertschöpfung in der Region aus. „Wenn nicht jetzt, wann dann? Sonst haben Sie demnächst die Windkraftanlagen englischer Pensionsfonds auf Ihren Hügeln.“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>